#132
 

Daumenkino "Lé Framerate"

Jetzt müssen wir also runter und den ganzen Raum von Fackeln befreien, denn sonst kommen leider keine Zombies und das wäre gar nicht so toll. Jetzt ist die ganze Monsterfalle auch dunkel und die restlichen Rohstoffe sind aufgesammelt. Jetzt ist auch der einzige Weg aus der Monsterfalle geschlossen und wir können den ersten Testlauf in die Wege leiten und hoffen das alles sitzt und passt. Aber so ganz funktioniert das Ganze immer noch nicht. Zombies und andere hässliche Kreaturen sind doch schon da? Wir schauen mal, was wir denn so alles Geheimnisvolles von der anderen Seite aus entdecken, aber auch hier genau das Gleiche. Allerdings scheint das Ganze sich jetzt all mehlig zu ruckeln, denn der erste Zombie hat sich im Wasser verfangen und wird seinem heißen und tiefen Ende entgegen gespült. Ruckeln tut sich nicht nur der Betrieb der Monsterfalle, sonder auch die Framerate macht schon die ersten Spektakel. Jetzt sind wir auch im Part der Folge angekommen, wo der Titel seinen Ursprung hat, denn Bild für Bild mit einem schleichenden Ablauf geht es hinunter zum Grund der Monsterfalle. Jetzt, wo wir am Boden sind, hat sich die Framerate auch so ansatzweise gefangen, doch flüssig ist was anderes. Das Erste, was die Monsterfalle nun ausgespuckt hat, ist verrottetes Fleisch und auch der Nachfolger ist ein Zombie, welch ein Zufall! Eine Spinne hat sich dann letztendlich auch erlösen lassen. Die erste Beute ist dann auch eingesammelt und wir schauen einfach mal nach oben, um eventuell den Ursprung der verrückten Framerate festzustellen. Regnen tut es in dem Falle nicht Wasser, allerdings kommen uns Spinnen von oben entgegengesprungen, die uns letztendlich auch erschlagen haben. So was Dummes aber auch! Jetzt aber nichts wie zurück, allerdings haben wir jetzt unsere Armee des Todes dabei und können es der Spinne zurückgeben, die ich dann letztendlich doch alleine erledigt habe. Egal, ihr Hunde seid eh die Besten! Dann aber nichts wie rein, allerdings kann man noch schnell eine Runde mit dem Endermann spielen. Jetzt müssten wir aber mal den Eingang ausleuchten, denn ungebetenen Besuch wollen wir auch keinen Fall haben. Allerdings steht schon der erste Staubsauger-Gaukler vor der Tür und will uns was andrehen, was wir gar nicht haben wollen. Aber auch hier haben wir kurzen Prozess mit unseren Hunden gemacht! Jetzt fangen wir aber einen neuen Abschnitt an, denn wir wollten ja den Gang von unserem Bergdomizil zu unserem Eingang der Donnerhöhle bauen...





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:
 
  Es haben sich schon 6066 Besucher auf dieser Seite verlaufen!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=