Deus Ex: H.R. #043
 

Endboss: Muskelpyjama.

Tot sind wir nun, aber keine Sorge, wiederbeleben können wir uns ja unbegrenzt oft. Jetzt sind wir wieder in unserem Fahrstuhl gelandet und müssen uns auch noch zum zweiten Mal dieses Gelaber anhören. Zum Glück finden wir aber noch den Überspringen-Button und können gleich mit der Metzelei anfangen, also so gesehen, dass wir ihn fertigmachen und nicht umgekehrt. Allerdings sehen wir auch hier ein gutes Beispiel für die Eigenüberschätzung im hohen Maße. Wieder Fahrstuhl und wieder Überspringen-Button und wieder bekommt unser Freund aufs Fressbrett... *hust*. So langsam artet der Kampf allerdings in einem Such- und Versteckspiel aus und scheint auch unter anderem ein Weglaufspiel zu sein, doch auch mit dieser Taktik, werden wir nicht sonderlich weit kommen, was das heißt, wisst ihr wahrscheinlich schon. Also wieder im Fahrstuhl aufwachen und wieder den Kampf antreten, der schwerer sein wird, als wir mal dachten. Die Schrotflinte ist nun leer, also können wir ein wenig Sturmgewehr-Action in die Sache bringen, doch leider scheint diese Waffe hier für nicht geeignet zu sein. Scharfschützen-Action haben wir auch dabei, hier aber scheint es ein wenig mehr zu bringen, doch leider auch nicht so wirklich das Gelbe vom Ei. Viel dürften wir einstecken, eine Granate nach der anderen, bis wir mal zum Schuss kamen, aber bis es dann endlich so weit war, konnten wir richtig austeilen und haben letztendlich gesiegt, über unseren Freund im Muskelpyjama. Doch bevor es erst einmal weiter geht, müssen wir den Raum noch um seine Habe erleichtern, doch so viel können wir gar nicht mitnehmen, denn unser Inventar ist schon fast am Überlaufen. Dann aber weiter, wo uns sogleich eine Überraschung erwartet, Magan. Klärende Worte fließen, was letztendlich ans Licht brachte, dass Magan so mit drin steckte in der Sache, mit dem Angriff auf Sarif-Industries, aber irgendwie auch nicht. Letztendlich sind wir genauso schlau wie vorher, was wir aber wissen ist, dass wir eine neue Aufgabe haben, an die wir uns auch gleich ran werfen werden...





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:
 
  Es haben sich schon 6190 Besucher auf dieser Seite verlaufen!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=