Edna #004
 

Lüfte der "Freiheit".

Aus der Vergangenheit sind wir jetzt wieder erwacht und haben gelernt, wie man mit Fußnägeln... MIT FUßNÄGELN Schrauben lösen kann. Gut, dann können wir also mit dem Wissen, endlich aus der Zelle entkommen, beziehungsweise so weit, dass wir nicht mehr den Gestank der Zelle ertragen müssen. Zu früh gefreut, denn jetzt haben wir immer noch das Problem, dass der Ventilator sich dreht und uns den Weg versperrt. Menschen verärgern können wir allerdings gut, deswegen noch mal zu unserem Freund Stiesel und schon nach kurzer Zeit war er genervt und hat uns den Ventilator ausgestellt. Eigentlich sympathisch, dieser Herr. Mit einem kurzen Ruck sind wir dann auch schon im Lüftungsschacht gelandet, wo wir ein höchst seltsames Gespräch von Hulgor, dem Schrank von der Irrenanstalt und Dr. Macel mitbekommen. Und wer hätte es gedacht, es geht in dem Gespräch um uns. Die Luft ist dann also rein, nicht wortwörtlich gesehen in Bezug auf den Lüftungsschacht, also können wir auch ins Büro von Dr. Marcel einsteigen. Und kaum sind wir da, haben wir auch schon das erste Spielzeug gefunden: einen Poloschläger, der uns das Leben leichter macht. So nach und nach räumen wir dann auch das Büro leer und nehmen alles mit, was nicht niet- und nagelfest ist. Ein Kugelschreiber und ein Lexikon haben wir dann auch in unseren Taschen, womit wir sicherlich auch eine Menge Spaß haben werden. Und damit auch unser Doktor was davon hat, dass wir in seinem Büro waren, malen wir ihn ein paar lustige Sachen auf seinen Schreibtisch und seinem Schrank, also dieses Mal nicht Hulgor. Gut gut, so langsam fühlen wir uns auch so allmählich in dem Büro wohl, allerdings macht uns die dicke Panzerglasscheibe noch ein flaues Gefühl in unserem Magen, denn das ist schon abgefahren, wenn man genau zwei Zentimetern von der Freiheit entfernt ist, aber nicht weiter kommt. Der Poloschläger sagt leider auch "Nein Danke", bei dem Versuch, ihn mit der Scheibe zu kombinieren. Letztendlich stoßen wir dann aber noch auf die Bilder beim Kamin. Ein paar Kinder, das komische an der Sache ist aber, dass er uns, beziehungsweise Edna bekannt vorkommt...





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:
 
  Es haben sich schon 6061 Besucher auf dieser Seite verlaufen!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=